PSC mit “Grünem Band” ausgezeichnet

Allgemein

  Der PADERBORNER SQUASH CLUB wurde erneut

  mit dem "Grünen Band" ausgezeichnet (UTh/VB/PSC)  

 Für seine herausragende Nachwuchsarbeit hat Paderborner Squash Club e. V. das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ erhalten. Der Verein zählt zu den 50 Preisträgern, die in diesem Jahr vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Commerzbank AG mit dem bedeutendsten Preis der leistungssportlichen Nachwuchsförderung ausgezeichnet wurden.

Deutsche Mannschafts-Meisterschaften in Serie, zig nationale und internationale Medaillen im Einzel oder Doppel, sieben Europapokalsiege – der Paderborner Squash Club zählt zu den ganz ‚Großen’ seines Metiers. Und ist Vorreiter in Sachen Nachwuchsarbeit. Auf dieser basieren die vielen Triumphe der Erwachsenen- und Jugendteams. Die Jury prämierte sie bereits zum vierten Mal. 2015 feierten die Damen und Herren des PSC die doppelte Deutsche Meisterschaft. Doch dreht sich im Verein nicht alles um die Topspieler, sondern auch um die ‚Großen’ von morgen. Derzeit zählt der PSC 37 Kinder und Jugendliche. Sieben Lizenztrainer sind Teil des ‚Jugendförderungskonzepts’. Dieses brachte den PSC-Talenten von der U9 bis zur U19 zuhauf regionale, nationale und internationale Medaillen ein. Individuell und als Team. Von 2012 bis 2014 sprangen 40 Top-Drei-Plätze bei Landes- und Deutschen Nachwuchs-Meisterschaften sowie in der Regionalliga heraus. Simon Rösner, vormals U19-Europameister, ist seit 2007 ungeschlagener, neunmaliger Deutscher Einzel-Meister und weit vorne in der Weltrangliste. Tobias Weggen war Leistungsträger des deutschen Teams bei der U17-EM. Und bei den Deutschen Einzelmeisterschaften 2015 musste die zuvor zweimal erfolgreiche Franziska Hennes ihren Titel nur abgeben, weil sie im Halbfinale ihrer Vereinskollegin Sina Wall unterlag, die dann im Finale PSC-Kameradin Annika Wiese besiegte. Paderborn ist Landesleistungsstützpunkt und pflegt zahlreiche Schulkooperationen. Der PSC schafft Synergien in alle Richtungen. Auch als Team-WM-Austragungsort 2011 hat Paderborn bereits geglänzt. Der Europapokal der Landesmeister soll 2017 ebenfalls hier ausgespielt werden.

„In ihrer Nachwuchsarbeit setzen die Preisträger auf gezielte Sichtungsmaßnahmen und überzeugen darüber hinaus mit umfangreichen sowie langfristig angelegten Konzepten zur Förderung der jungen Athleten. Die Förderangebote umfassen dabei weit mehr als die sportliche Förderung. Besonders in der Persönlichkeitsentwicklung nehmen die Sportvereine eine bedeutende Rolle ein. Was die oftmals ehrenamtlich Tätigen für den Sport und unsere Gesellschaft leisten, kann daher gar nicht hoch genug geschätzt werden“, lobt Michael Vesper, DOSB-Vorstandsvorsitzender und Jurymitglied, die Preisträger. Carsten Bohnes, Filialdirektor der Commerzbank Paderborn, übergab am 29.10.2015 den Scheck über 5.000 Euro und die Trophäe an Andreas Preising, den 1. Vorsitzenden des PSC und Sportwart Matthias Wolf. „Das `Grüne Band´ fördert – und fordert – neben der sportlichen Komponente auch soziale Aspekte. Vor allem im Jugendbereich kommt diesen im Verein gelebten Werten eine besondere Bedeutung zu. Fairness, Leistung, Kompetenz, Respekt, Partnerschaftlichkeit und Teamgeist sind nicht nur im Sport von entscheidender Bedeutung. Für die Commerzbank sind diese Werte ebenfalls elementare Faktoren der Unternehmenskultur. Das `Grüne Band´ steht daher für alles, was uns innerhalb der Commerzbank und auch im Rahmen unseres vielfältigen Sponsoring-Engagements wichtig ist.“ Auch der stellvertretende Landrat Hans-Bernd Jantzen und der stellvertretende Bürgermeister Dieter Honervogt kamen zur Verleihung und gratulierten zur Verleihung des „Grünen Bandes“.

Das „Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Für das „Grüne Band“ können sich Vereine oder einzelne Abteilungen bis Ende März eines jeden Jahres bei ihren Spitzenverbänden bewerben. Die Bewertungskriterien ergeben sich aus dem Nachwuchsleistungssportkonzept 2020 des DOSB und schließen die Zusammenarbeit mit Schulen, Landessportbünden beziehungsweise Landessportverbänden oder Spitzenverbänden sowie weitere Aspekte der Leistungsförderung mit ein.

 
Share it
Menü