Ende einer Ära: Wechsel im Präsidium steht bevor

Liebe Squashfreunde in NRW,

bei der kommenden Mitgliederversammlung (geplant für den 24.06.2022) wird eine Ära zu Ende gehen:
Präsident Udo Thäsler und Vizepräsident Udo Dackweiler stehen nicht mehr zur Wahl.

Beide haben sich gemeinsam viele Jahre lang ehrenamtlich für unseren Sport
engagiert und treten dann ihren wohlverdienten Ruhestand an.
Der Rückzug ist ein Verlust für den Verband, könnte aber eine Chance bieten.
Ein Generationenwechsel steht an!
Wenn unser Sport hoffentlich zur nächsten Saison aus dem Corona-Winterschlaf
erwacht, könnte ein neues, vielfältiges Präsidium das Ruder in die Hand nehmen
und den Squashsport in NRW in die neue Ära führen.
Die Voraussetzungen dafür sind solide!
Vizepräsident Ralf Harenberg wird erneut zur Wahl stehen und mit seiner Erfahrung
das neue Präsidium unterstützen.
Mit Christoph Bluhm ist in der Geschäftsstelle bereits ein junger, motivierter
Mitarbeiter vorhanden, der sich bereits auf neue Ideen „seiner neuen Chefs“ freut.
Karsten Pilarczyk ist und bleibt für das Rückgrat des SLV NRW, den
Ligaspielbetrieb, verantwortlich.
Auch die Jugend ist mit den Vorstandsmitgliedern Rainer Westphal, Stefan
Schweizer und Volker Igelbrink gut aufgestellt und wird in den nächsten Jahren
weiter auf Hochtouren Nachwuchsarbeit betreiben.
Die Pandemie hat uns sicherlich nicht geholfen. Dennoch beobachten wir vielerorts
großes Interesse an Squash seit Ende der Lockdowns. Dieses Potential kann und
sollte genutzt werden!

Jetzt braucht es kreative Köpfe, um unser Squash zu forcieren!

Interessenten für die Mitarbeit im Präsidium mögen sich gerne im Vorfeld bei der
Geschäftsstelle oder dem aktuellen Präsidium melden, um die Kandidatur zu
besprechen.

Schreiben des Präsidiums

Share it
Menü