Für einen sauberen Saisonabschluss: Absagen nur als letztes Mittel

Liebe Squasherinnen und Squasher,

nach der Corona-Pause im Januar und Februar wurde die laufende Saison Anfang März fortgesetzt.
Wir sind weiterhin der Meinung, dass wir den Spielbetrieb nicht pauschal unterbrechen möchten.
Es gibt zahlreiche Mitglieder in unseren Vereinen, die unbedingt unter Wettkampfbedingungen squashen wollen.
Trotzdem stehen die Mannschaften aus verschiedenen Gründen manchmal mit zu wenig Spielern da.
Dafür haben wir in der aktuellen Situation natürlich Verständnis und werden weiterhin mit Kulanz vorgehen.
Bei allem Verständnis auch für kurzfristige Ausfälle: Der respektvolle Umgang mit den Spielerinnen und Spielern aller Vereine ist dafür
unbedingt nötig.
Der Liga-Ausschuss beruft sich dabei auf den Squash-Kodex:

  1. Wir unternehmen alles, um unserer Vereinbarung am Spielbetrieb teilzunehmen
    gerecht zu werden.
  2. Sollten wir u.U. nicht ausreichend Spieler für einen Spieltag zusammen bekommen,
    prüfen wir, ob wir auch mit 3 Spielern antreten können. Das gilt auch wenn wir mehrere
    Mannschaften gemeldet haben.
  3. Wenn diese Option nicht zutrifft, fragen wir beim Ligaausschuss rechtzeitig an, ob wir
    unseren Spieltag verlegen können. Das bedeutet i.d.R. ein bis zwei Wochen vor dem
    Spieltag.
  4. Eine Absage des Spieltages kommt nur als aller letztes Mittel in Betracht. Dann werden
    spätestens am Donnerstag vor dem Spieltag alle beteiligten Mannschaften, der
    Ligaausschuss und die Geschäftsstelle per Mail informiert. Alle erforderlichen
    Mail-Adressen sind im Ligaprogramm bzw. auf der HP hinterlegt.

Das vollständige Schreiben des LA gibt es hier: Liga Aktuell 20.03.2022

Lasst uns diese schwierige Saison so gut wie möglich auf den Courts zu Ende bringen!

Share it
Menü